AGB „Valeries“ Design Agentur

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand Oktober 2011)

 1 Geltungsbereich

  1. Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil aller mit Valeries abgeschlossenen Verträge.
  2. Die Einbeziehung anderer Vertragsbedingungen bedarf Valeries ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung.
  3. Die AGB gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern, es sei denn, in der jeweiligen Klausel wird eine Differenzierung vorgenommen.

 2 Schutz von Plänen und Unterlagen

  1. An Entwürfen, Zeichnungen und sonstigen Unterlagen behält sich Valeries Eigentums und Urheberrechte vor und damit das Recht, die geplanten Entwürfe und Zeichnungen in anonymisierter Form im Internet und Printmedien zu Dokumentations- und Werbezwecken zu verwenden. Bis auf Widerruf hat Valeries das Recht die fertiggestellten Projekte fotografisch festzuhalten und für ihre Zwecke zu verwenden.
  2. Pläne, Skizzen, Kostenvoranschläge und sonstige Unterlagen wie Prospekte, Kataloge, Muster, Präsentationen und ähnliches bleiben unser geistiges Eigentum. Jede Verwendung, insbesondere die Weitergabe, Vervielfältigung, Veröffentlichung und Zurverfügungstellung einschließlich des auch nur auszugsweisen Kopierens, bedarf unserer ausdrücklichen Zustimmung.
  3. Sämtliche oben angeführte Unterlagen können jederzeit von uns zurückgefordert werden und sind uns jedenfalls unverzüglich unaufgefordert zurückzustellen, wenn der Vertrag nicht zustande kommt.
  4. Unser Vertragspartner verpflichtet sich im Übrigen zur Geheimhaltung des ihm aus der Geschäftsbeziehung zugegangenen Wissens Dritten gegenüber.

 3 Vertragsabschluss

  1. Der Vertrag kommt durch die vom Kunden beauftragte Dienstleistung durch Valeries zustande.
  2. Die Verrechnung erfolgt auf Stundenbasis Honorar.
  3.  Angebote von Valeries haben in Schriftform zu erfolgen.

 4 Kostenvoranschläge

  1. Sofern nicht anderes vereinbart wurde, sind Kostenvoranschläge grundsätzlich, kostenlos, unverbindlich und freibleibend binnen 14 Tagen.
  2. Lieferfristen gelten vorbehaltlich richtiger sowie rechtzeitiger Selbstlieferung.
  3. Einfache mündliche Kostenschätzungen sind unverbindlich und unentgeltlich.

 5 Beratung-Honorar

  1. Für das erste Beratungsgespräch vor Ort entfällt das Honorar für den Fall, dass eine Auftragserteilung innerhalb 6 Wochen erfolgt.
  2. Erfolgt keine Auftragserteilung so wird ein Honorar für den getätigten Aufwand auf Stundenbasis in Höhe von Euro120 excl.Umsatzsteuer vorbehaltlich anderer Vereinbarungen, in Rechnung gestellt.
  3. Fahrtkosten werden ebenfalls mit einberechnet.
  4. Sofern es innerhalb eines Zeitraumes von 6 Wochen zu einer Beauftragung  kommt, kann dieses Honorar mit Zustimmung von„Valeries“Design Agentur refundiert werden.
  5. Sollten sich nach Auftragserteilung Kostenerhöhungen im Ausmaß von über 15 % ergeben, wird der Auftragnehmer den Auftraggeber davon unverzüglich verständigen.
  6. Handelt es sich um unvermeidliche Kostenüberschreitungen bis 15 % ist eine gesonderte Verständigung nicht erforderlich und können diese Mehrkosten ohne weiteres in Rechnung gestellt werden.
  7. Sofern nichts anderes vereinbart wurde, können Auftragsänderungen oder Zusatzaufträge zu angemessenen Preisen in Rechnung gestellt werden.

  6 Konzept

  1. Die Beauftragung  zur Erstellung eines Konzeptes  kann mündlich und auch schriftlich erfolgen.Eine mündliche Beauftragung ist in jedem Fall gültig, 
  2. Für den Fall, dass der Kunde den Beginn der Planungsarbeiten durch Valeries und den damit verbundenen Aufwand  an Recherchen vorzeitig  kündigt oder auch wissentlich behindert ist Valeries berechtigt, ein Honorar welches auf Stundenbasis berechnet wird als Aufwands- und Schadenersatz von dem Kunden in voller Höhe zu verlangen.
  3. Eine Kündigung durch den Kunden muss in jedem Fall schriftlich erfolgen.

   7 Kosten und Zahlungsbedingungen

  1. Der Käufer verpflichtet sich zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises/Aufwand bereits  bei Vertragsabschluss.
  2. Bei Auftragserteilung wird eine Anzahlung je nach Auftragslage in Höhe von 50% – 100 % bei Bestellung fällig. Produktionsware wird mit 100% Vorauskasse berechnet.
  3. Kosten für Lieferungen sind im Preis nicht enthalten. Die Lieferkosten bestimmen sich nach dem jeweiligen Lieferantenbedingungen.
  4. Grundsätzlich gelten die Preise laut Angebot
  5. Der Kunde hat den Endbetrag an Valeries  gemäß Rechnung nach Erhalt derselben unverzüglich zu begleichen.
  6. Die Zahlung ist nur dann als rechtzeitig erfolgt anzusehen, wenn der Betrag am Fälligkeitstag eingelangt bzw. unserem Konto gutgeschrieben wurde.
  7. Ab Fälligkeitsdatum sind bei Geschäften unter Unternehmern Zinsen in Höhe von 8% über den Basiszinssatz, bei Geschäften mit Nichtunternehmern Zinsen in Höhe von 4% fällig.
  8. Selbst bei unverschuldetem Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, Verzugszinsen in der Höhe von 10 % über dem Basiszinssatz jährlich zu verrechnen; hierdurch werden Ansprüche auf Ersatz nachgewiesener höherer Zinsen nicht beeinträchtigt.

  8 Terminvereinbarung

  1. Valeries wird, soweit möglich, vereinbarte Termine einhalten.
  2. Treten unvorhergesehene Umstände ein, welche die Einhaltung der Termine nicht möglich machen, so wird Valeries einen neuen Termin für die Leistung / Lieferung nennen.
  3. Valeries wird, soweit möglich, den Kunden über Verzögerungen zu Terminen unterrichten, diese Benachrichtigungen können telefonisch, in Form von SMS Nachrichten sowie per mail an den Kunden zugestellt werden.
  4. Bereits vereinbarte Zustellungstermine – sowie Termine zu Montagen sind bei Nichteinhaltung in schriftlicher Form 72 Stunden zuvor an Valeries bekannt zu geben, sollte dies nicht erfolgen ist Valeries berechtigt Aufwandskosten in Rechnung zu stellen.

  9 Transport, Gefahrenübergang

  1. Die Ware ist vom Kunden bei Übernahme auf korrekte Menge und etwaige Transportschäden zu überprüfen. Offensichtliche Mängel sind sofort bei Lieferung auf dem Lieferschein zu vermerken und vom Transporteur zu bestätigen.
  2. Bei Missachtung der Prüfpflicht geht der Anspruch auf Verbesserung und Austausch verloren.
  3. Die Gefahr des Transportes geht auf den Käufer über,sobald die Ware an ihn oder an einen von ihm bestimmten, vom Beförderer verschiedenen,Dritten abgeliefert wird.

 10 Eigentumsvorbehalt

  1. Die gelieferte Ware bleibt bis zur Bezahlung des Kaufpreises und Tilgung aller aus der Geschäftsverbindung bestehenden Forderungen und der im Zusammenhang mit dem Kaufgegenstand noch entstehenden Forderungen als Vorbehaltsware Eigentum der Firma „Valeries“ Design Agentur.

 11 Gewährleistung, Schadenersatz

  1. Valeries ist verpflichtet, die erhaltenen Aufträge sorgfältig und fachgerecht auszuführen und dabei die Interessen des Kunden zu wahren.
  2. Allfällige Reklamationen sind vom Kunden unverzüglich, bei Übernahme der Ware und binnen 1 Tag nach Leistungserbringung durch Valeries, schriftlich geltend zu machen und zu begründen. Im Fall berechtigter und rechtzeitiger Reklamation steht dem Kunden das Recht auf Verbesserung und Austausch der Leistung durch Valeries zu in Form von Gewährleistungsanspruch zu.
  3. Eigenständige Maßnahmen  wie die Beauftragung anderer Unternehmen die der Kunde in dieser Angelegenheit vornimmt sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung von Valeries genehmigt.Eine Gegenverrechnung mit Valeries ist in diesem Fall jedoch nicht möglich.
  4. Der Kunde verpflichtet sich ab Auftragserteilung an „Valeries“ Design Agentur keine direkte Geschäftsbeziehung für den derzeitig bestehenden Auftrag mit den Vertragspartnern von Valeries einzugehen, für den Fall der vertragswidrigen Aufnahme ist eine Konventionalstrafe in Höhe von Euro 500  an Valeries Design Agentur zu entrichten.

 12 Rücktrittsvorbehalt, Stornierung

  1. Valeries behält sich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten, wenn außergewöhnliche Umstände vorliegen, welche die Leistungserbringung unmöglich machen (höhere Gewalt, vertragswidriges Verhalten des Kunden u.a.)
  2. Eine Stornierung durch den Kunden ist mit schriftlicher Zustimmung von Valeries möglich, muss jedoch innerhalb 24 Stunden in schriftlicher Form erfolgen.
  3. Valeries hat im Falle einer Stornierung das Recht neben den  erbrachten Leistungen und aufgelaufenen Kosten eine angemessene Storno Gebühr zu verrechnen.

 13 einseitige Leistungsänderungen

  1. Sachlich gerechtfertigte und geringfügige Änderungen, die nicht den Preis betreffen, können unsererseits vorgenommen werden. Dies gilt insbesondere für  Lieferfristüberschreitungen.
  2. Wir werden dann wenn die tatsächliche Fristüberschreitung abschätzbar ist, spätestens jedoch 72 Stunden vor dem ursprünglich vereinbarten Liefertermin, bekannt geben, wie lange mit einer Verzögerung zu rechnen ist. 

 14 Schlussbestimmungen

  1. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der Geschäftssitz des Verkäufers. Es gilt das österreichische Recht.